Linguine mit rotem Pesto und frischem Blattsalat
Linguine mit rotem Pesto und frischem Blattsalat
1
1 Portion 2 Portions 4 Portions 8 Portions 10 Portions
Drucken Filter
zurücksetzen

Linguine oder Linguini ist eine Pasta- Art, die Spaghetti ähnelt, jedoch sehr flach ist. Ursprünglich stammt sie aus der italienischen Region Kampanien.

Zutaten für acht Portionen Pesto:
85
g getrocknete Tomaten, in Öl eingelegt
2
Knoblauchzehen
60
g Pinienkerne
45
g Parmesan
25
g Tomatenmark
50
ml Öl von den abgetropften Tomaten
2
EL dunkler Balsamico-Essig Pfeffer
Für die Pasta:
125
g Linguine/Person (¼ Packung)
1
EL Salz
1
l kochendes Wasser
Für die Salatsauce wird benötigt:
1⁄3 Öl + 1⁄3 Saures + 1⁄3 Süsses + Gewürze
1⁄3 Öl: z. B. Olivenöl, Rapsöl, Sesamöl, geröstetes Baumnussöl, etc.
1 ⁄3 Saures: z. B. Weissweinessig, weisser Balsamico-Essig oder Zitronensaft
1 ⁄3 Süsses: z. B. Orangensaft, Marmelade, flüssiger Honig, Ahorn- sirup, Agavendicksaft
Zubereitung
  1. Getrocknete Tomaten aus dem Öl auf ein Küchenpapier legen und etwas abtupfen, anschliessend grob zerkleinern
  2. Knoblauch schälen
  3. Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Zugabe von Öl trocken goldbraun rösten und etwas ab- kühlen lassen
  4. Parmesan grob zerkleinern, oder gleich geriebenen Parmesan verwenden
  5. Dann alle Zutaten inklusive Tomatenmark, Öl, Tomaten und Balsamico Essig in einen hohen Mixbecher geben und mit dem Pürierstab pürieren, so dass eine feine crèmeartige Paste entsteht. Ebenso kann ein Standmixer verwendet werden
  6. Kochendes Wasser salzen und die Linguine darin nach Packungs- anweisung kochen. In einem Sieb abgiessen und sofort mit 2 – 3 EL Pesto verrühren. Etwa 5 Min. warmhalten. So kann der Geschmack vom Pesto in die Teigwaren über- gehen

Für die Salatsauce:

Alle drei Zutaten werden zu gleichen Anteilen in einen Schüttelbecher ge- geben und nach Geschmack mit Salz und Pfeffer oder anderen Gewürzen abgeschmeckt. Dann kräftig schütteln, so dass eine cremige Konsistenz entsteht und das Öl sich gut mit den anderen Zutaten vermischt hat. Den Blattsalat waschen und abtropfen lassen. In mundgerechte Stücke teilen, auf Portionsteller verteilen und jeweils mit etwas Salatsauce beträufeln.
 

Tipp

Das restliche Pesto kann in einem Glas mit Schraubverschluss im Kühlschrank mehrere Wochen aufbe- wahrt werden. Es ist auch ein leckerer Brotaufstrich auf geröstetem Weiss- brot. Für den frischen Blattsalat kann jegliche Sorte von Salat verwendet werden: Kopfsalat, Eisbergsalat, Frisee- salat, Lattich, Nüsslisalat.

Nährwerte pro Person, bei 4 Portionen (ohne Salat):

580 kcal | 90 g Kohlenhydrate | 20 g Eiweiss | 15 g Fett

 

Empfohlene Enzymmenge: 2 × 25’000 IE Lipase

Linguine mit rotem Pesto und frischem Blattsalat
Linguine mit rotem Pesto und frischem Blattsalat
Zutaten für acht Portionen Pesto:
85
g getrocknete Tomaten, in Öl eingelegt
2
Knoblauchzehen
60
g Pinienkerne
45
g Parmesan
25
g Tomatenmark
50
ml Öl von den abgetropften Tomaten
2
EL dunkler Balsamico-Essig Pfeffer
Für die Pasta:
125
g Linguine/Person (¼ Packung)
1
EL Salz
1
l kochendes Wasser
Für die Salatsauce wird benötigt:
1⁄3 Öl + 1⁄3 Saures + 1⁄3 Süsses + Gewürze
1⁄3 Öl: z. B. Olivenöl, Rapsöl, Sesamöl, geröstetes Baumnussöl, etc.
1 ⁄3 Saures: z. B. Weissweinessig, weisser Balsamico-Essig oder Zitronensaft
1 ⁄3 Süsses: z. B. Orangensaft, Marmelade, flüssiger Honig, Ahorn- sirup, Agavendicksaft
Zubereitung
  1. Getrocknete Tomaten aus dem Öl auf ein Küchenpapier legen und etwas abtupfen, anschliessend grob zerkleinern
  2. Knoblauch schälen
  3. Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Zugabe von Öl trocken goldbraun rösten und etwas ab- kühlen lassen
  4. Parmesan grob zerkleinern, oder gleich geriebenen Parmesan verwenden
  5. Dann alle Zutaten inklusive Tomatenmark, Öl, Tomaten und Balsamico Essig in einen hohen Mixbecher geben und mit dem Pürierstab pürieren, so dass eine feine crèmeartige Paste entsteht. Ebenso kann ein Standmixer verwendet werden
  6. Kochendes Wasser salzen und die Linguine darin nach Packungs- anweisung kochen. In einem Sieb abgiessen und sofort mit 2 – 3 EL Pesto verrühren. Etwa 5 Min. warmhalten. So kann der Geschmack vom Pesto in die Teigwaren über- gehen

Für die Salatsauce:

Alle drei Zutaten werden zu gleichen Anteilen in einen Schüttelbecher ge- geben und nach Geschmack mit Salz und Pfeffer oder anderen Gewürzen abgeschmeckt. Dann kräftig schütteln, so dass eine cremige Konsistenz entsteht und das Öl sich gut mit den anderen Zutaten vermischt hat. Den Blattsalat waschen und abtropfen lassen. In mundgerechte Stücke teilen, auf Portionsteller verteilen und jeweils mit etwas Salatsauce beträufeln.
 

Tipp

Das restliche Pesto kann in einem Glas mit Schraubverschluss im Kühlschrank mehrere Wochen aufbe- wahrt werden. Es ist auch ein leckerer Brotaufstrich auf geröstetem Weiss- brot. Für den frischen Blattsalat kann jegliche Sorte von Salat verwendet werden: Kopfsalat, Eisbergsalat, Frisee- salat, Lattich, Nüsslisalat.

Nährwerte pro Person, bei 4 Portionen (ohne Salat):

580 kcal | 90 g Kohlenhydrate | 20 g Eiweiss | 15 g Fett

 

Empfohlene Enzymmenge: 2 × 25’000 IE Lipase

Bitte geben Sie Ihren Batchcode ein.

i