Bewegung und Sport

Bewegung und Sport trägt zum allgemeinen Wohlbefinden bei
 

Haben Sie schon mal darüber nachgedacht, wie viel Sie sich im Alltag bewegen, ohne dass es Ihnen bewusst ist? Auf dem Weg zur Arbeit, wenn Sie mit dem Hund rausgehen, wenn Sie sich mit Freunden im Park treffen? Bewegung ist Therapie! Nutzen Sie Ihre tägliche Bewegung bewusst, um Lunge und Körper positiv zu unterstützen.

Wie das aussehen kann, zeigen Ihnen z. B. Frank, Robin, Steffie. Sie alle haben Cystische Fibrose. Wir durften sie einen Tag lang begleiten und uns ansehen, wie sie Übungen aus der Physiotherapie in ihren Alltag einbauen. Mit dieser kleinen Aufmerksamkeit kann es ihnen gelingen, ihren Krankheitsverlauf positiv zu beeinflussen. Das geht auch bei Ihnen - lassen Sie sich inspirieren!

Regelmässige körperliche Aktivitäten sind insbesondere für Menschen mit Cystischer Fibrose wichtig und sollten als Teil der täglichen Physiotherapie gesehen werden – unabhängig von Alter und Schweregrad der Cystischen Fibrose. Dabei sollte jedoch mit Mass vorgegangen werden und idealerweise jede neue Aktivität vorab mit dem CF-Arzt bzw. dem CF-Behandlungsteam besprochen werden, um abzuklären, ob sie sich für Menschen mit Cystischer Fibrose eignet.

Sportarten, die die Ausdauer trainieren (Herz-Kreislauf-Training) und die Muskulatur kräftigen, werden als besonders lohnend für Menschen mit Cystischer Fibrose eingestuft. Hierzu gehören unter anderem Joggen, Fussball, Schwimmen oder Tanzen.

Manche Sportarten sind für CF-Betroffene weniger gut geeignet. Zum Beispiel wird von Aktivitäten in grosser Höhe über dem Meeresspiegel (zum Beispiel Skifahren) oder Sportarten, bei denen die Lunge unter Druck gesetzt wird (zum Beispiel Tiefseetauchen), abgeraten.

    Grundsätzlich gilt:

    • Jede körperliche Bewegung ist besser als keine Bewegung.
    • Es sollte eine Sportart ausgewählt werden, die Spass macht, idealerweise mit Fokus auf Herz-Kreislauf-Training.
    • Mit Freunden und/oder Familienmitgliedern Sport zu treiben, motiviert und unterstützt.
    • 15–30 Minuten Sport zu treiben ist am besten. Dabei ist es ratsam, zunächst langsam mit dem Trainingsprogramm zu beginnen und dieses schrittweise auszubauen.
    • Es können auch kleine Bewegungseinheiten über den Tag werden, anstatt einmal am Tag länger zu trainieren.
    • Wenn es zu anstrengend wird, sollte die sportliche Aktivität unterbrochen beziehungsweise langsamer ausgeführt werden.
    • Der Trainings- und Therapieplan sollten aufeinander abgestimmt sein. Die Einnahme von Medikamenten und/oder Anwendung von Therapien sollten aufgrund der sportlichen Aktivität nicht vernachlässigt werden.


    Aufpassen bei zu warmem Wetter!

    Menschen mit Cystischer Fibrose müssen bei hohen Temperaturen vorsichtig sein, wenn sie Sport treiben, da sie Hitze weniger gut vertragen als gesunde Menschen.

    Um eine Dehydratation zu vermeiden sind isotonische Getränke für Menschen mit Cystischer Fibrose besonders empfehlenswert, da sie über den Schweiss mehr Salz verlieren als gesunde Menschen. Isotonische Getränke enthalten sogenannte Elektrolyten (Salze) und helfen somit, das mit dem Schweiss verlorene Salz zu ersetzen.

    Siehe auch

    Bitte geben Sie Ihren Chargencode eini

    Sie finden Ihren Chargencode auf der Medikamentenschachtel.