Penne mit Spinatsauce und Gorgonzolakäse
Penne mit Spinatsauce und Gorgonzolakäse
1
1 Portion 2 Portions 4 Portions 8 Portions 10 Portions
Drucken Filter
zurücksetzen
Zutaten für zwei Personen
250
g Penne, ungekocht
112
l Salzwasser
400
g tiefgekühlter Blattspinat
1
Knoblauchzehe
1
kleine Zwiebel
2
EL Rapsöl
Salz, Pfeffer, geriebene Muskatnuss
125 g Gorgonzolakäse
Zubereitung
  1. Wasser zum Kochen bringen und die Penne darin nach Packungsanweisung kochen. Je nach Hersteller haben Penne eine unterschiedliche Garzeit. Manche Sorten benötigen nur 4 Min., andere Sorten, die aus einem dickeren Teig bestehen, können eine Kochzeit von bis zu 10 – 15 Min. haben. Öl muss nicht in das Kochwasser gegeben werden, um ein Verkleben der Penne zu verhindern. Ein ausreichend grosser Topf und viel Kochwasser, so dass die Penne gut im Wasser schwimmen können, ist beim Penne kochen viel wichtiger
  2. Wenn die Penne bissfest gegart sind, werden sie in ein Sieb abgeschüttet und in den Topf zurückgegeben. Erst jetzt einen Schuss Öl dazu geben. So wird das Verkleben der Penne verhindert
  3. Zwiebel und Knoblauchzehe schälen
  4. Blattspinat in einem Block gefroren für 2 Min. bei 600 W in der Mikrowelle antauen. Anschliessend in grobe Würfel schneiden. Als Nuggets gefrorener Blattspinat kann so verwendet werden
  5. Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebel in Würfel schneiden und kurz darin anschwitzen. Anschliessend die Knoblauchzehe durch eine Presse zu den Zwiebeln geben und kurz mitandünsten
  6. Nun kommt der Spinat in den Topf und wird ebenfalls kurz unter Rühren mitangeschwitzt
  7. Pfeffer, Salz und Muskatnuss dazugeben und bei geschlossenem Deckel 10 Min. garen
  8. Den Gorgonzolakäse auf einem Brett würfeln
  9. Anschliessend die Spinatsauce zu den Penne in den Topf geben, Penne und Spinat miteinander verrühren und die Gorgonzolawürfel oben auf die Penne geben. Bei geschlossenem Topf für 5 Min. den Käse schmelzen lassen
  10. Nach 5 Min. den Deckel öffnen, das Gericht einmal umrühren und auf einem vorgeheizten Teller servieren

Tipp

Teller vorheizen. Gerade bei Teigwarengerichten wird das Gericht durch  die grosse Oberfläche der Teigwaren schnell kalt. Wird das Essen auf dem kalten Teller aus dem Schrank serviert, kühlt das Essen noch schneller ab. Die Teller können schnell und mit wenig Energieaufwand vorgeheizt werden, indem sie die Essteller mit wenig Wasser in der Mikrowelle bei 800 W für 2 Min. erhitzen. Teller aus der Mikrowelle nehmen, Wasser abschütten und die warmen Teller abtrocknen. Sofort das Gericht auf den Tellern servieren. Blattspinat mit Gorgonzolakäse   oder Frischkäse gibt es auch als Tiefkühl-Fertiggericht. Wenn es mal ganz schnell gehen soll, müssen nur die Teigwaren gekocht und der Spinat erhitzt werden.

Wem der Gorgonzolakäse im Geschmack zu streng ist, kann auch stattdessen Parmesankäse oder Hartkäse verwenden.

Nährwerte pro Portion, bei 2 Portionen:

820 kcal | 92 g Kohlenhydrate | 35 g Eiweiss | 32 g Fett


Empfohlene Enzymmenge: 3 × 25’000 IE Lipase

 

CH-20-1900050 12/2019

Penne mit Spinatsauce und Gorgonzolakäse
Penne mit Spinatsauce und Gorgonzolakäse
Zutaten für zwei Personen
250
g Penne, ungekocht
112
l Salzwasser
400
g tiefgekühlter Blattspinat
1
Knoblauchzehe
1
kleine Zwiebel
2
EL Rapsöl
Salz, Pfeffer, geriebene Muskatnuss
125 g Gorgonzolakäse
Zubereitung
  1. Wasser zum Kochen bringen und die Penne darin nach Packungsanweisung kochen. Je nach Hersteller haben Penne eine unterschiedliche Garzeit. Manche Sorten benötigen nur 4 Min., andere Sorten, die aus einem dickeren Teig bestehen, können eine Kochzeit von bis zu 10 – 15 Min. haben. Öl muss nicht in das Kochwasser gegeben werden, um ein Verkleben der Penne zu verhindern. Ein ausreichend grosser Topf und viel Kochwasser, so dass die Penne gut im Wasser schwimmen können, ist beim Penne kochen viel wichtiger
  2. Wenn die Penne bissfest gegart sind, werden sie in ein Sieb abgeschüttet und in den Topf zurückgegeben. Erst jetzt einen Schuss Öl dazu geben. So wird das Verkleben der Penne verhindert
  3. Zwiebel und Knoblauchzehe schälen
  4. Blattspinat in einem Block gefroren für 2 Min. bei 600 W in der Mikrowelle antauen. Anschliessend in grobe Würfel schneiden. Als Nuggets gefrorener Blattspinat kann so verwendet werden
  5. Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebel in Würfel schneiden und kurz darin anschwitzen. Anschliessend die Knoblauchzehe durch eine Presse zu den Zwiebeln geben und kurz mitandünsten
  6. Nun kommt der Spinat in den Topf und wird ebenfalls kurz unter Rühren mitangeschwitzt
  7. Pfeffer, Salz und Muskatnuss dazugeben und bei geschlossenem Deckel 10 Min. garen
  8. Den Gorgonzolakäse auf einem Brett würfeln
  9. Anschliessend die Spinatsauce zu den Penne in den Topf geben, Penne und Spinat miteinander verrühren und die Gorgonzolawürfel oben auf die Penne geben. Bei geschlossenem Topf für 5 Min. den Käse schmelzen lassen
  10. Nach 5 Min. den Deckel öffnen, das Gericht einmal umrühren und auf einem vorgeheizten Teller servieren

Tipp

Teller vorheizen. Gerade bei Teigwarengerichten wird das Gericht durch  die grosse Oberfläche der Teigwaren schnell kalt. Wird das Essen auf dem kalten Teller aus dem Schrank serviert, kühlt das Essen noch schneller ab. Die Teller können schnell und mit wenig Energieaufwand vorgeheizt werden, indem sie die Essteller mit wenig Wasser in der Mikrowelle bei 800 W für 2 Min. erhitzen. Teller aus der Mikrowelle nehmen, Wasser abschütten und die warmen Teller abtrocknen. Sofort das Gericht auf den Tellern servieren. Blattspinat mit Gorgonzolakäse   oder Frischkäse gibt es auch als Tiefkühl-Fertiggericht. Wenn es mal ganz schnell gehen soll, müssen nur die Teigwaren gekocht und der Spinat erhitzt werden.

Wem der Gorgonzolakäse im Geschmack zu streng ist, kann auch stattdessen Parmesankäse oder Hartkäse verwenden.

Nährwerte pro Portion, bei 2 Portionen:

820 kcal | 92 g Kohlenhydrate | 35 g Eiweiss | 32 g Fett


Empfohlene Enzymmenge: 3 × 25’000 IE Lipase

 

CH-20-1900050 12/2019

Bitte geben Sie Ihren Batchcode ein.

i